Unsere Freistadt Rust

Wappen Rust

Die Freistadt Rust ist mit rund 1900 Einwohnern der kleinste Verwaltungsbezirk Österreichs. Auf Grund der Tatsache, dass Rust eine Statutarstadt ist, werden die Angelegenheiten der Bezirksverwaltung in der Stadt selbst – am Magistrat der Freistadt Rust – erledigt. Dieser befindet sich im Rathaus, Conradplatz 1. Der Bürgermeister hat dadurch auch die Stellung eines Bezirkshauptmannes. Es können daher am Rathaus Reisepässe erstellt werden, Gewerbeanmeldungen erfolgen, und vieles mehr.

Es hat historische Gründe, dass Rust eine Statutarstadt ist. Schon 1681, als das Burgenland noch zu Ungarn gehörte, wurde den Rustern das Stadtrecht verliehen. Nach dem Anschluss des Burgenlandes an Österreich wurden die beiden ungarischen Freistädte Eisenstadt und Rust zu österreichischen Statutarstädten, der Beiname Freistadt blieb erhalten. Würde heute eine österreichische Stadt ein eigenes Statut beantragen, dann müsste sie mindestens 20.000 Einwohner haben. Damit hat Rust einen absoluten Ausnahmestatus innerhalb der österreichischen Verfassung.

Die Freistadt Rust und ihre Bürger sind sehr stolz darauf, diese Sonderstellung zu haben.

Es wird großer Wert auf Tradition und die Erhaltung des historischen Stadtkerns gelegt. Für Touristen als Ausflugs- und Urlaubsziel und für die Einwohner als Lebens-, Bildungs- und Wirtschaftsraum soll Rust gleichermaßen immer weiter optimiert werden.